Erasmus+: SOCIAL SEED - ein Inkubator für sozial benachteiligte Personen

Das ism führt gemeinsam mit fünf weiteren Partnern aus Spanien (ASOCIACION CON VALORES und F. INITIATIVES), Italien (ANZIANI E NON SOLO und SOCIAL LAB) und Polen (BISER) ein Erasmus+ Projekt durch: SOCIAL SEED - ein Inkubator für sozial benachteiligte Personen. Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines Inkubatoren-Modells, um sozial benachteiligte Gruppen mit einem innovativen und von privaten Unternehmen unterstützten Ansatz auf ihrem Weg zur Selbständigkeit zu unterstützen.

Es soll erprobt werden, wie ein Kooperationsmodell zwischen sozialen und privaten Unternehmen aussehen kann. Hierfür werden in einem ersten Schritt gelungene Umsetzungsprojekte mit dem Fokus auf gute Unterstützungsinstrumente analysiert, um darauf basierend ein Curriculum für diese Personengruppe zu entwickeln und zu erproben. Die Ergebnisse und Instrumente sollen dann auf einer Lernplattform interessierten NGO´s zur Verfügung gestellt werden.

Das Projekt hat eine Dauer von 30 Monaten und wird im zweiten Quartal 2022 enden.

Press Release 
Newsletter 1 
Newsletter 2
Newsletter 3

Output 1: How to create a social incubator
Output 2: Design of formative content course for socially excluded groups to entrepreneur. 

ANSPRECHPARTNER/IN

Dr. Ralf Sänger
ralf.saenger(at)ism-mainz.de

Rosemary Buch
rosemary.buch(at)ism-mainz.de


Kontakt:

Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz e.V. (ism)
Augustinerstraße 64-66, 55116 Mainz
Telefon: 06131 - 906 18 - 10