„Sozialwissenschaftliche Begleitung, Beratung und Unterstützung der Verwaltungsbehörde des Europäischen Sozialfonds (ESF) des Saarlandes im MWAEV und ihrer zwischengeschalteten Stellen im MWAEV bei der Erfüllung der ihr in er Förderperiode 2014 bis 2020 obliegenden Aufgaben hinsichtlich Monitoring, Berichterstattung und Evaluierung“


Laufzeit:
Dezember 2015 bis 2025

Auftraggeber: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes

Im Auftrag des MWAEV des Saarlandes übernimmt das ism in der ESF-Förderperiode 2014 bis 2020 zentrale Aufgaben der Programmbegleitung (Monitoring), Programmbewertung (Evaluation) und der Berichterstattung gem. Art. 450 bis 57 sowie Art. 111 und 114 der VO (EU) Nr. 133/2013.

Den Kern des Monitorings bildet die Prüfung des materiellen und finanziellen Verlaufs der ESF-Interventionen in den so genannten Investitionsprioritäten des ESF-Programms im Sinne einer Analyse des Programmverlaufs und damit verbunden einer Bewertung der Zielerreichung, um auf dieser Basis eine zielkonforme Steuerung des Programms zu ermöglichen. Im Rahmen des „Saar-Monitors“ werden relevante sozioökonomische Rahmendaten für das Saarland in ihrem Entwicklungsverlauf erfasst, um die Programmumsetzung stets auch im Hinblick auf Kontextbedingungen bewerten zu können. Dies erlaubt eine Einordnung, inwiefern die Strategie des Programms nach wie vor relevant und angemessen bzw. ob Anpassungen erforderlich sind.

Die durchzuführenden Evaluierungen lassen sich entsprechend des Evaluierungsplans unterteilen in Durchführungs-, Wirkungs- und Fachevaluationen. In der Summe leisten die Evaluationen einen Beitrag zur Analyse der Implementation, des Programmverlaufs und der Zielerreichung sowie der Wirkungen. Die Erkenntnisse aus allen Evaluationen werden in einer ex-post-Gesamtbewertung gebündelt. Die Durchführungs- und Wirkungsevaluationen fokussieren gemäß Evaluierungsplan primär auf folgende Förderaktivitäten:

  • Kompetenz durch Weiterbildung
  • Aktivierungs- und Qualifizierungsmaßnahmen
  • Berufsvorbereitende Maßnahmen
  • Übergangsmanagement
  • Ausbildungsbegleitung
  • Gewinnung von Studienpionieren

 

Fachevaluationen werden zeitlich flexibel eingesetzt, um ggf. Ergebnisse und Wirkungen weiterer Förderaktivitäten zu ermitteln.

Das ism unterstützt die ESF-Verwaltungsbehörde in der Wahrnehmung der Berichtspflichten gegenüber der EU-Kommission. Dies umfasst die jährlich zu erstellenden Durchführungsberichte, die Fortschrittsberichte 2017 und 2019, den Bewertungsbericht 2022 sowie den Ex-post-Bewertungsbericht 2024. Die im Rahmen des Monitorings und der Evaluationen gewonnen Erkenntnisse werden darüber hinaus u.a. in Sitzungen des ESF-Begleitausschusses mündlich präsentiert.

Ansprechpartner/In

Dr. Christian Lenhart
christian.lenhart(at)ism-mainz.de

Dr. Vanessa Kubek
vanessa.kubek(at)ism-mainz.de